Chorreise des Männerchores zum Bodensee nach Bregenz                            vom 8. bis 12 Juni 2017

Der Männerchor unternahm wieder eine Konzertreise mit Partnerinnen, Gästen und Freunden des Chores in die Bodensee-Region.

 

Die Fahrt mit zwei Bussen begann für 27 Sänger, Chorleiter Prof. Thomas Gabrisch und die mitreisenden Partnerinnen und die Gäste, am Donnerstagmorgen um 8:00 Uhr von der Karschhauser Str. am Hochdahler Markt.

 

Die Fahrt führte uns über Wiesbaden, Stuttgart, Ulm, weiter Richtung Lindau nach Bregenz zum ****-Hotel „Schwärzler“, wo wir gegen 17:00 Uhr ankamen. Vor und nach dem gemeinsamen Abendessen um 19:00 Uhr im Hotel war Gelegenheit, im Biergarten des Hotels auf eine schöne Reise anzustoßen.

 

Am Freitagmorgen nach dem Frühstück war Treffen mit unseren Reiseleiterinnen Hedi Mennel und Hilga Römmele, die uns die nächsten drei Tage begleiten.

Um 9:00 Uhr Abfahrt zu einer Rundreise, die uns nach St. Gallen, Appenzell und nach Liechtenstein führte.

Unsere erste Station war eine Stadtführung durch St. Gallen mit den vielen schönen Gebäuden und dem Besuch der „Stiftskirche St. Gallen“, hier war Gelegenheit zu singen.

 

Gruppe aus Bus 1 und

Foto: Wolfgang Klocke

 

Gruppe aus Bus 2 in der Stiftskirche

Foto: Wolfgang Klocke

 

Foto: Wolfgang Klocke

Die Gruppe aus Bus 1 vor dem Karlstor in St. Gallen

Gegen Mittag besuchten wir oberhalb von Appenzell in Stein eine Schaukäserei, hier konnten wir von der Besuchergalerie erleben, wie der Appenzeller Käse hergestellt wird und wie 12.500 Stück heranreifende Käselaibe gelagert werden. Jährlich werden rund 9.000 Tonnen Appenzeller Käse hergestellt. Im Shop konnten wir den Appenzeller Käse probieren, sehr lecker.

 

Foto: Wolfgang Klocke

Blick von der Besuchergalerie auf das Lager der heranreifenden Käselaibe

 

Weiter ging die Fahrt nach Appenzell mit der Führung durch die Gassen und über den Landsgemeindeplatz mit den bundbemalten Häusern. Auch hier war wieder die Möglichkeit zu singen in der wunderschönen Pfarrkirche St. Mauritius mit den bunten Kirchenfenstern.

 

Am Abend trafen wir uns zum gemeinsamen Essen im Gasthaus „Goldener Hirschen“ in Bregenz.

 

Am Samstagmorgen um 9:00 Uhr war Abfahrt zum Besuch des Zeppelin-Museums in Friedrichshafen. Danach fuhren wir weiter nach Meersburg mit einer kleinen Führung und Freizeit. Am frühen Nachmittag fuhren wir mit der Autofähre nach Konstanz.

 

Foto: Herbert Frischen

Nach kurzem Rundgang durch Konstanz ging es weiter nach Steißlingen zum ersten Konzert „Singflut in der Torkel“ um 18:00 Uhr, gemeinsam mit dem Gastgeber „Gesangverein Liederkranz Steißlingen“, dem „Gemischten Chor Menningen“ und den „Beurener Alphornbuben“.

Auf der Eintrittskarte stand „Freuen Sie sich mit uns auf einen schönen unterhaltsamen Abend in der Torkel. Auch für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt. Kommen Sie und genießen Sie einfach“ und genau so war es!

 

Foto: Wolfgang Klocke

Der Männerchor in der Torkel auf der Bühne

 

Der Hochdahler Männergesangverein, unter der Leitung von Prof. Thomas Gabrisch, hatte zwei Auftritte mit „Der Wanderer“, „Wein und Liebe“ und „Heute ist heut“ und im zweiten Teil „Der Lindenbaum“, „Die Himmel rühmen“ und „Die Sonn’ erwacht“. Wir wurden von den mehre hundert Zuhören mit viel Beifall bedacht. Für unseren Chor, trotz der wenigen Sänger, ein gelungener Auftritt.

Foto: Wolfgang Klocke

 

 

 

 

 

Ein besonderer Genuss für uns waren die vier Alphornbläser.

 

Leider mussten wir kurz vor Ende des Konzertes um 21:00 Uhr die ca. 90 minütige Rückfahrt antreten wegen der Ruhezeiten der Busfahrer.

 

Am Sonntagmorgen hieß es früh aufstehen, um 7:45 Uhr war Abfahrt zum Lindauer Münster, Stiftskirche „Unserer Lieben Frau“, zur musikalischen Mitgestaltung der Hl. Messe.

 

Foto: Wolfgang Klocke

Der Männerchor auf der Empore der Stiftskirche

 

Währen der Hl. Messe sang der Chor „Die Himmel rühmen“, „Ich bete an die macht der Liebe“, „Sanctus“ aus der Deutschen Messe und „Amin“. Die vielen Gottesdienstbesucher spendeten zum Ende der Messe dem Chor viel Applaus.

 

Im Anschluss an die Messe Stadtführung zu den besonderen Gebäuden der Stadt Lindau. Gegen Mittag Rückfahrt nach Bregenz, wo die Möglichkeit zur Panoramafahrt über den Bodensee oder  mit der Seilbahn auf den Pfänder in 1064 Meter mit einem einzigartigen Ausblick über den Bodensee.

 

Am Abend gemeinsames Abendessen im Restaurant „Kornmesser“, wo für uns die Terrasse reserviert war mit Blick auf den Bodensee.

 

 

Am Montagmorgen nach dem Frühstück ausschecken, 8:30 Uhr Abfahrt zum „Kloster Birnau“, wo eine Führung angemeldet war.

Die Barocke Wallfahrtskirche Birnau mit der Ausgestaltung im Stil des Rokoko liegt oberhalb des Nordufers des Bodensees.

 

Nach der Führung durch die Wallfahrtskirche war Gelegenheit, die Akustik des Wallfahrtskirche zu testen.

Foto: Wolfgang Klocke

Der Männerchor mit „Heilig, heilig“ in der Wallfahrtskirche Birnau

Einen herzlichen Dank an unseren Organisator und Planer der Reise sowie Organisation im Bus 2 Wilfried Pfeiffer, an Dieter Feilen für die Organisation im Bus 1, an die beiden kompetenten Reiseleiterinnen Hedi und Hilga und an die beiden Busfahrer Peter und Gido, die uns 1.600 km sicher zum Bodensee und zurück gefahren haben.

Foto: Wolfgang Klocke

Ein Abschlussständchen vor dem Kloster Birnau mit dem Bodensee im Hintergrund