Liederabend am 23. januar 2011 im Lokschuppen

„Die schöne Müllerin“ mit Bariton Prof. Konrad Jarnot

 

Der Hochdahler Männergesangverein 1909 und der Frauenchor Hochdahl 1942 veranstalteten im Lokschuppen einen Liederabend mit Franz Schubert’s „Die schöne Müllerin“, einem Liederzyklus nach Gedichten von Wilhelm Müller, vorgetragen von Bariton Prof. Konrad Jarnot.

 

Detmar von Foerster konnte im festlich geschmückten Lokschuppen unter den ca. 300 Zuhörern als Ehrengäste den stellvertretenden Landrat Ernst Buddenberg, die stellvertretende Bürgermeisterin Edeltraut van Venrooy, den Leiter des Kulturamtes der Stadt Erkrath Ulrich Schwab-Bachmann, den Leiter der Kreissparkasse Erkrath Wolfgang Soldin, unseren neuen Chorleiter Prof. Thomas Gabrisch, den Hausherrn dieses historischen

 

Lokschuppens und Protektor beider Chöre Gottfried Bander und die Vertreter der Presse und des Fernsehens begrüßen.

 

Reinild Mees und Prof. Konrad Jarnot

 

Die Hochdahler Chöre hatten Bariton Prof. Konrad Jarnot zu diesem Liederabend nach Hochdahl eingeladen.

Prof. Konrad Jarnot wurde von Reinild Mees am Flügel begleitet.

 

Die schöne Müllerin, ein Lied mit romantischem Inhalt. Ein auf Wanderschaft befindlicher Müllergeselle, der dem Lauf eines Baches folgend zu einer Mühle kommt, verliebt sich dort in die Tochter seines Meisters. Doch diese Liebe zu der für ihn unerreichbaren Müllerin scheitert. Der unglückliche ertränkt sich aus Verzweiflung im dem Bach, der ihm während seiner Wanderschaft und der Liebe zur Müllerin ein treuer Freund war.

 

Beide Künstler wurden mit stehendem Applaus für ihre Darbietungen belohnt. Prof. Konrad Jarnot bedankte sich mit der Zugabe „Wandrers Nachtlied“ (Über allen Gipfeln ist Ruh) von Franz Schubert.

 

Die Rheinische Post schreibt: (Auszug)

 

Jarnot begeister 300 Zuhörer

 

ERKRATH Mehr als 300 Zuhörer, eine sehr festliche Stimmung mit Kerzenlicht und mit Konrad Jarnot, ein Ausnahmekünstler, der die aus Nah und Fern angereisten Gäste begeisterte. Im Hochdahler Lokschuppen gab Jarnot, einer der weltbesten Liedersänger, mit einem Schubert-Abend eine kleine Kostprobe seines Könnens.

Bei einem Eintritt von 15 Euro boten die Chöre musikalischen Hochgenuss.

Jarnot ist Professor an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Der britische Bariton ist als Sänger, Oratoriensolist und Liedinterpret auf den bedeutendsten Podien zu Gast. 1972 in Brihton, England geboren, studierte er Gesang bei Prof. Rudolf Piernay an der Guilhall School of Music and Drama in London.